Herzlich Willkommen beim 1.Fc FiFalera 05 n.e.V


19.04.2014: Dicke Eier im Osternest

Das Jahr wird definitiv Geschichte schreiben. Skandale, Comebacks, Höhenflüge und Eskalationen! Und die Hälfte der Saison ist noch nicht mal durch.

Der Osterspieltag unterstreichte das Vorangegangene ziemlich dick und setzte eventuell noch einen drauf. Von "It's rainin' men" bis "My heart will go on" wurde alles intoniert was Rang und Namen hatte. Natürlich oben ohne und NO HOMO! Leider gibt es auch einen Verlust zu beklagen. Unser Aller Freund, Melles Couch, hat den Abend nicht wirklich überlebt. Ich hoffe, jeder Leser hält - wie ich beim schreiben - kurz inne. Kurz und schmerzlos: grandioser Abend! Großer Dank gilt hier nicht nur unserem Melle, der wie so oft ein Obdach für uns geboten hat, auch Kai, der einfach mal Kisten gesponsert hat und so großen Anteil an der Eskalation hatte. So wurden nicht nur die tapferen Spieler, sondern auch die Gäste mehr als gut unterhalten. Wenn ich noch genug wüsste, dann könnte ich sicherlich noch mehr als 10 Geschichten anhängen, aber ich besinne mich nun auf das Sportliche:

 

12 Leute haben sich eingefunden, die mal wieder ein bisschen zocken wollten. Ganz oben standen am Ende des Tages Blume und Schneider, der auch nun die Tabellenführung übernommen hat. Ich glaube, hier bahnt sich eine Sensation an. Der Meisterkampf ist definitiv mehr als spannend. Savarino und Kai landeten auf Rang 2. Nur einen Punkt weniger als das Topduo. Leider ein Tor schlechter in der Differenz, als Savarino/ Kai waren Marc und Walter und wurden somit "nur" Dritte. Was man zwar auch als Überraschung verbuchen kann, aber Rang 1 oder 2 wäre eine Sensation gewesen. Mit 9 Punkten nur einen Punkt schlechter als Rang 2 und 3 waren Melle und Töm. Ich glaube, hier sieht man, wie eng es an der Spitze zuging. Aber dann kamen Gerrit und der spielende Gast Domme. Ein Sieg und joa, das wars dann. Vorletzte mit lächerlichen 3 Punkten. Auf Grund von Vorfällen der letzten beiden Spieltage wird gemunkelt, dass Gerrit seine Mitspieler zum erbrechen bringt. Taktisch gar nicht mal so clever. Zu Gerrits Glück gab es eine Rückkehr: die Rückkehr des Dietz!!! Der selbsternannte Meistermacher zog den aktuellen Meister Jimbo (obwohl dieser auch einen eher zweifelhaften, körperlichen Eindruck hinterließ) schön mit auf den letzten Platz. So verlor Jimbo nicht nur den Spieltag, nein, auch die Tabellenführung ist futsch. Mal schauen, was der nächste Monat bringt und wie es in der Meisterschaft weitergeht.

 

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit

 

Der Gerrit